Funknetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFunk-netz (computergeneriert)
WortzerlegungFunk1Netz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbau Ausbau Basisstation Betreiber Daten Feuerwehr Handy Kommunikation Rettungsdienst Sicherheitsbehörde Zugang Zugriff analog aufbauen ausstatten begrenzt bestehend bundesweit digital drahtlos flächendeckend installieren kommunizieren leistungsfähig lokal mobil offen veraltet zusammenbrechen Überwachung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funknetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie rufen ihn über das Funknetz eines westlichen Anbieters an.
Die Zeit, 04.11.2007, Nr. 44
Denn dessen Funknetz ist sehr viel engmaschiger, so dass die gewünschte Person viel besser geortet werden kann.
Die Welt, 21.10.2003
Es gaukelt dem unberechtigten Nutzer vor, in seiner Nähe gebe es viele zehntausend offene Funknetze.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2002
Diese Technik ermöglicht, dass Sie das ausländische Funknetz nutzen können.
Bild, 19.05.2000
Dabei überträgt sie die Daten für mehrere Rechner im Funknetz über eine einzige Leitung zum Provider.
C't, 2001, Nr. 16
Zitationshilfe
„Funknetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funknetz>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funknavigation
Funkmeßtechnik
Funkmessgerät
Funkmeldung
Funkmechaniker
Funknovelle
Funkoper
Funkortung
Funkpeiler
Funkpeilung