Funkspruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Funkspruch(e)s · Nominativ Plural: Funksprüche
Aussprache
WorttrennungFunk-spruch
WortzerlegungFunk1Spruch
eWDG, 1967

Bedeutung

drahtlos (in Form von Morsezeichen) übermittelte Nachricht
Beispiele:
ein Funkspruch an alle
dem Piloten durch Funkspruch die Anweisung zum Landen geben
einen Funkspruch verschlüsseln, durchgeben
einen Funkspruch des Gegners auffangen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Funke · Funken · funken · Funkentelegrafie · Funkspruch · Rundfunk · Funk · Funker · funkeln · funkelnagelneu
Funke m. auch (mit Übernahme von -n aus den obliquen Kasus) Funken m. ‘kleine, kurze Feuererscheinung, glühendes Körperchen’, ahd. funko (um 1000), mhd. mnd. vunke, mnl. vonke, nl. vonk, mengl. fonke (westgerm. *funkōn-) gehen zurück auf -n- enthaltende Formen des unter ↗Feuer (s. d.) behandelten heteroklitischen ie. r/n-Stammes *peu̯ōr, *pū̌r (Genitiv *punés). funken Vb. ‘Funken geben’, mhd. vunken. Die Bedeutung ‘durch elektromagnetische Wellen übermitteln, drahtlos telegrafieren’ entsteht im Anschluß an Funkentelegrafie f. so benannt (um 1890), da die ersten Übertragungsversuche mit Hilfe von Funkenentladung an Hochspannungserzeugern gemacht wurden. Funkspruch m. ‘durch Funk übermittelte Nachricht’. Rundfunk m. ‘Radio’ (Bredow 1921), danach unterscheidend Hör-, Bild-, Fernseh-, Mobilfunk, verkürzt Funk m. (20er Jahre des 20. Jh.). Funker m. ‘Übermittler von Nachrichten durch Funk’ (um 1914). funkeln Vb. ‘wiederholt funkenähnlich aufleuchten, glitzern, glänzend schimmern’ (15. Jh.), Iterativbildung zu funken (s. oben). funkelnagelneu Adj. ‘völlig neu’ (18. Jh.), verstärkende Zusammenziehung von nagelneu (s. ↗Nagel) und funkelneu (18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Box Cockpit Fernschreiben Kontrollturm Pilot Telefongespräch U-Boot abfangen abgefangen abgehört abhören absetzen auffangen aufgefangen chiffriert dechiffrieren durchgeben empfangen entschlüsseln entschlüsselt feindlich folgend geheim lauten senden verdächtig verschlüsseln verschlüsselt verstümmelt verzweifelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funkspruch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Funkspruch, kein Fax, kein Telephongespräch ist vor den Mithörern sicher.
o. A. [kr]: GCHQ. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Die Mittelmeerflotte Seiner Britischen Majestät, so laute der Funkspruch, setze keinen Menschen gegen seinen Willen in einem unfreien Lande an Land.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 654
Auch die Weiterleitung eines erkennbar verstümmelten Funkspruchs ohne Rückfrage ist unüblich.
konkret, 1994
Um jedoch alle Behörden ins Bild zu setzen, ist dann nachts um 3 Uhr der bekannte Funkspruch erlassen worden.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 11.03.1924
Leider sind die englischen Funksprüche nur schlecht zu verstehen, und ohne gedrucktes Handbuch ist die sehr akkurate und komplexe Simulation kaum zugänglich.
C't, 1999, Nr. 2
Zitationshilfe
„Funkspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funkspruch>, abgerufen am 16.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funksprechwagen
Funksprechverkehr
Funksprechgerät
Funksignal
Funksensor
Funkstation
Funkstelle
Funkstille
Funkstörung
Funkstreife