Funkstille, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Funk-stil-le
Wortzerlegung  Funk1 Stille
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Unterbrechung des Funkverkehrs
b)
Sendepause im Rundfunk

Thesaurus

Synonymgruppe
Geräuschlosigkeit · Lautlosigkeit · Ruhe · Schweigen · Stille · Stillschweigen · Verschwiegenheit  ●  Funkstille  ugs., fig.
Assoziationen
  • (jemandes) Lippen sind versiegelt · kein Wort (zu etwas) verlieren · keine Antwort geben · nichts sagen · stumm bleiben  ●  schweigen  Hauptform · (das) Sprechen verlernt haben  ugs., ironisch · (den) Mund halten  ugs. · (sich) in Schweigen hüllen  geh. · den Rand halten  ugs. · kein Sterbenswörtchen sagen  ugs. · keinen Mucks von sich geben  ugs. · keinen Piep sagen  ugs. · keinen Ton sagen  ugs. · schweigen wie ein Grab  ugs. · sein Herz nicht auf der Zunge tragen  ugs., fig. · still schweigen (veraltet lit.)  geh. · stumm wie ein Fisch sein (bildl.)  ugs.
  • (ganz) leise · (ganz) still · totenstill  ●  mucksmäuschenstill  ugs.
Synonymgruppe
keinen Kontakt (mehr) haben · nicht mehr (miteinander) in Verbindung stehen  ●  (der) Kontakt ist abgerissen  fig. · (es herrscht) Funkstille (zwischen)  ugs., fig. · keinen Umgang (mehr miteinander) pflegen  geh.

Typische Verbindungen zu ›Funkstille‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funkstille‹.

Zitationshilfe
„Funkstille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funkstille>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funkstelle
Funkstation
Funkspruch
Funksprechwagen
Funksprechverkehr
Funkstörung
Funkstreife
Funkstreifenwagen
Funktaxi
Funktechnik