Funkstreifenwagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFunk-strei-fen-wa-gen (computergeneriert)
WortzerlegungFunkstreifeWagen, ↗Funk1Streifenwagen
eWDG, 1967

Bedeutung

mit Sprechfunk ausgerüstetes Auto für Patrouillenfahrten der Polizei
Beispiel:
die Besatzung des Funkstreifenwagens überraschte den Dieb

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Funkstreifenwagen · ↗Polizeiauto · ↗Streifenwagen  ●  Toniwagen  historisch, DDR · ↗Peterwagen  ugs. · grüne Minna  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beamter Besatzung Blaulicht Polizei Polizist ausrücken rammen zivil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funkstreifenwagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei rammte der Mann mit seinem Auto mehrere andere Pkw, darunter einen Funkstreifenwagen.
Die Welt, 27.01.2004
Der Funkstreifenwagen sei frontal mit dem Auto zusammengestoßen, hieß es.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1995
Bevor das SEK allerdings zum Einsatz kam, ergab sich der Mann der Besatzung eines Funkstreifenwagens.
Der Tagesspiegel, 24.07.2000
Die Polizeibeamten, die mit den Personalpapieren zum Funkstreifenwagen gegangen waren, kehrten erkennbar verändert zurück.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 41
Aufgrund dieses Anrufs hatte der Funkstreifenwagen Roland 19 um 23.31 Uhr den Einsatzbefehl bekommen.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 430
Zitationshilfe
„Funkstreifenwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funkstreifenwagen>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funkstreife
Funkstörung
Funkstille
Funkstelle
Funkstation
Funktaxi
Funktechnik
funktechnisch
Funktelefon
Funktelegraf