Funktionsumfang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Funktionsumfang(e)s · Nominativ Plural: Funktionsumfänge
Worttrennung Funk-ti-ons-um-fang

Thesaurus

Synonymgruppe
Funktionalität · Funktionsumfang · Funktionsvielfalt · Systemfunktionalität

Typische Verbindungen zu ›Funktionsumfang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funktionsumfang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Funktionsumfang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bedienung ist überall gleich, nur der Funktionsumfang unterscheidet sich.
C't, 2001, Nr. 8
Andererseits würde ein geringerer Funktionsumfang auch meist problemlos Wissen ausreichen.
Der Tagesspiegel, 03.10.2000
Leider läßt der kleine Funktionsumfang nur eine beschränkte Nutzung zu.
C't, 1998, Nr. 25
Auch hier ist der Funktionsumfang stark eingeschränkt, nur sehr einfache Homepages lassen sich mit ihm erstellen.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1998
Doch damit ist der Funktionsumfang des Web-Werkzeuges noch nicht erschöpft.
Die Welt, 03.05.2000
Zitationshilfe
„Funktionsumfang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funktionsumfang>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
funktionsübergreifend
Funktionstüchtigkeit
funktionstüchtig
Funktionsträger
Funktionsteilung
funktionsuntüchtig
Funktionsverb
Funktionsverbgefüge
Funktionsverlust
Funktionswandel