Furnierholz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFur-nier-holz (computergeneriert)
WortzerlegungFurnierHolz
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
diese Baumart eignet sich als Furnierholz
Furnierhölzer importieren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Deutschland dagegen werden solche Eichen nie so alt, da sie spätestens mit 120 Jahren zu Furnierholz verarbeitet werden.
Die Welt, 15.08.2001
Die Türgriffe wurden zu Gunsten von schmalen Fingerschlitzen abgeschafft, und Plastik dominiert nun statt der früheren Furnierhölzer.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000
Hauchdünne Furnierhölzer lassen ebenso wie gar nicht ausgebesserte Furniere auf Kopien schließen.
Die Zeit, 24.09.1971, Nr. 39
Jedenfalls haben sie die Plakate selbst gemalt und über der Bühne an das von Rauch und Bierdunst gedunkelte Furnierholz geklebt.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.2003
Das Baumaterial besteht aus Holzplanken für den Bodenbelag und Furnierholz für Seitenwände und Dach.
Die Zeit, 16.03.1950, Nr. 11
Zitationshilfe
„Furnierholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Furnierholz>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
furnieren
Furnier
fürnehm
fürliebnehmen
Furlane
Furnierplatte
Furor
Furore
fürs
Fürsichsein