Fusion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fusion · Nominativ Plural: Fusionen
Aussprache 
Worttrennung Fu-si-on
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›Fusion‹ als Erstglied: ↗Fusionsbombe · ↗Fusionskontrolle · ↗Fusionskraftwerk · ↗Fusionsplan · ↗Fusionsprozess · ↗fusionieren
 ·  mit ›Fusion‹ als Letztglied: ↗Bankenfusion · ↗Großfusion · ↗Länderfusion · ↗Megafusion
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Verschmelzung zweier oder mehrerer Unternehmen oder (politischer) Organisationen
2.
Biologie Verschmelzung von Zellen oder Chromosomen
3.
Optik Vereinigung der Bilder des rechten u. linken Auges zu einem einzigen Bild
4.
Physik Verschmelzung zweier leichter Atomkerne zu einem schweren, wobei Energie frei wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fusion · fusionieren
Fusion f. ‘Erzguß, (Ver)schmelzung, Zusammenschluß von Großbetrieben oder Organisationen’ (19. Jh.), entlehnt aus lat. fūsio (Genitiv fūsiōnis) ‘Guß, Ausfluß, das Schmelzen’, zu lat. fundere (fūsum) ‘gießen, fließen lassen, schmelzen’. fusionieren Vb. ‘zusammenschließen, verbinden’ (19. Jh.).

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fusion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fusion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fusion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die beiden Minister wollen die Fusion erst dann genauer bewerten, wenn konkrete Pläne bekannt werden.
Die Welt, 17.11.2004
Doch auch er sieht jetzt die Chancen für die Fusion mit noch in diesem Jahrzehnt schwinden.
Der Tagesspiegel, 05.06.2004
Von einer Fusion kann aber auch jetzt noch nicht die Rede sein.
Bake, Arnold: Indische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 38206
In der deutschen Zementindustrie kommt es zur bisher größten Fusion.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8329
Nach der Jahrhundertwende wurde das Theater durch das Ensemble aus Essen bespielt, später ging es eine Fusion mit Bremen ein.
Fath, Rolf: Spielstätten - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 7385
Zitationshilfe
„Fusion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fusion>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Füsillade
Füsilierung
füsilieren
Füsilierbataillon
Füsilier
fusionieren
Fusionsbombe
Fusionsgespräch
Fusionskontrolle
Fusionskraftwerk