Futterautomat

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFut-ter-au-to-mat
WortzerlegungFutter1Automat
eWDG, 1967

Bedeutung

Landwirtschaft Vorrichtung, die den Futtertrog der Tiere selbsttätig nachfüllt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man wirft ein Geldstück in den Futterautomaten, und bei dem klimpernden Geräusch drängeln sich die Tiere schon an den Futterautomaten.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2001
Nur das Schwein, das auch dran war, bekam am Futterautomaten etwas zu fressen.
Die Zeit, 19.09.2012, Nr. 23
An den Futterautomaten trennen Mensch und Tier nur wenige Meter – ohne störenden Zaun.
Der Tagesspiegel, 09.02.2003
Zitationshilfe
„Futterautomat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Futterautomat>, abgerufen am 23.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Futteranbaufläche
Futteranbau
Futteral
Futterage
Futter
Futterbarchent
Futterbarren
Futterbasis
Futterbau
Futterbausch