Gänsekeule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGän-se-keu-le (computergeneriert)
WortzerlegungGansKeule

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so fühlen wir uns ein paar Gänsekeulen später immer noch nicht so richtig weihnachtlich.
Der Tagesspiegel, 04.12.2001
Und wer weiß eigentlich noch nicht, dass in 207 Metern Höhe auch Gänsekeule und Schweinebraten aufgetischt werden?
Die Welt, 23.12.2002
Und genau so empfehlenswert ist es, das Hühnerbein, die Gänsekeule oder das Hasenschenkelchen nur zu Hause abzuknabbern.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 220
Da blieb kaum noch Platz für die Gänsekeulen mit Rotkohl und Klößen, die wieder von Prominenten serviert wurden.
Die Zeit, 19.12.2012 (online)
Koch Mario Mumm (27) empfiehlt seinen Gästen die Landesspezialität Gänsekeule süß-sauer mit Bratkartoffeln und Salat, kostet 29 Mark.
Bild, 30.05.1998
Zitationshilfe
„Gänsekeule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gänsekeule>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gänsehirt
Gänsehautstreifen
Gänsehautproduzent
Gänsehaut
Gänsehals
Gänsekiel
Gänseklein
Gänsekopf
Gänsekraut
Gänsekresse