Gänsestall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGän-se-stall (computergeneriert)
WortzerlegungGansStall

Typische Verbindungen
computergeneriert

verstecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gänsestall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als man ihn holen will, verbirgt er sich in einem Gänsestall.
Bild, 09.11.2002
Nicht einmal die Geschichte mit dem Gänsestall ist auf sie anwendbar.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2002
Als St. Martin 371 Bischof werden sollte, versteckte er sich in einem Gänsestall.
Bild, 10.11.2001
Er versteckte sich in einem Gänsestall und wurde von den Tieren – laut Legende – durch lautes Schnattern verraten.
Der Tagesspiegel, 10.11.2002
Zitationshilfe
„Gänsestall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gänsestall>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gänsespule
Gänseschmalz
Gänseschlegel
Gänserich
Ganser
Gänsevogel
Gänsewein
Gansfett
Gansjunge
Gansleber