Gärtnergehilfe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGärt-ner-ge-hil-fe
WortzerlegungGärtnerGehilfe
eWDG, 1967

Bedeutung

Gehilfe in einer Gärtnerei, der nach einer Lehrzeit die Gehilfenprüfung abgelegt hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten Jahren soll Z. als Gärtnergehilfe gearbeitet haben.
Bild, 14.06.2005
Ein Messer habe er als Gärtnergehilfe stets in seiner Tasche gehabt.
Die Welt, 30.01.2003
Für zweieinhalb Monate tauchte er in München als Gärtnergehilfe unter.
Die Zeit, 26.01.1987, Nr. 04
Dann ging irgend jemand im Parke irgendwohin, verspätete Gärtnergehilfen, Wanderer.
Altenberg, Peter: Was der Tag mir zuträgt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1901], S. 635
Ein Gärtnergehilfe, der in der Orangerie beschäftigt ist, hört gegen vier Uhr Stimmen.
Wassermann, Jakob: Caspar Hauser, Berlin: Aufbau-Verl. 1987 [1908], S. 409
Zitationshilfe
„Gärtnergehilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gärtnergehilfe>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gärtnerei
Gärtnerbursche
Gärtner
Gartenzwiebel
Gartenzwerg
Gärtnerhaus
Gärtnerhut
Gärtnerin
gärtnerisch
Gärtnerkonstruktion