Gästebuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGäs-te-buch
WortzerlegungGast1Buch
eWDG, 1967

Bedeutung

Buch, in das sich der Gast zur Erinnerung an seinen Besuch, meist mit einem Dank an den Gastgeber, einträgt
Beispiel:
sich in das Gästebuch eintragen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehrere Hundert Besucher hätten sich allein am Montag verewigt, so viele wie noch nie seit der Eröffnung des Gästebuchs vor rund acht Jahren.
Die Welt, 25.06.2003
Kritiker des Bürgermeisters sehen in der Schließung des Gästebuchs eine Parallele.
Der Tagesspiegel, 24.07.2000
Zitationshilfe
„Gästebuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gästebuch>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gästebett
Gäste-WC
Gastdozent
Gastdirigent
Gastdirigat
Gastechnik
Gästehaus
Gästeliste
Gasteltern
gasten