Göttermahl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGöt-ter-mahl (computergeneriert)
WortzerlegungGottMahl
eWDG, 1969

Bedeutung

scherzhaft köstliches Mahl
Beispiele:
das war wirklich ein Göttermahl
wir […] hielten Göttermahle, die unvergeßlich blieben [KügelgenJugenderinnerungen150]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bankett · ↗Festbankett · ↗Festessen · ↗Festmahl · Festmahlzeit · ↗Galadiner · ↗Gastmahl · ↗Schmaus · ↗Schmauserei  ●  Göttermahl  ugs.
Unterbegriffe
  • Kastanien-Orgie · Kastanienball · Kastanienballett · Kastanienbankett
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das macht seine Musik, gleich gotischen Domen, im Endlichen unendlich, zu einem nimmer sättigenden Göttermahl.
Die Zeit, 25.02.1985, Nr. 08
Die Phorminx gehört also zum Göttermahl und zur erhöhten Festfreude der Sterblichen.
Wegner, Max: Phorminx. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 36600
Außer der Darbringung regelmäßiger Gaben gab es ein feierliches Göttermahl (tâkultu) beim Fest.
Böhl, F. M. Th. de Liagre: Babylonien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 26038
An der Petersburger Akademie rebellierten dreizehn Maler und ein Bildhauer, die ihr Studium fast beendet hatten, gegen das vom Senat gestellte Wettbewerbsthema „Göttermahl in Walhall“.
Die Zeit, 01.12.1972, Nr. 48
Zitationshilfe
„Göttermahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Göttermahl>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Götterliebling
göttergleich
Götterglanz
Göttergeschenk
Gottergebenheit
Göttersage
Götterspeise
Göttertrank
Göttertrunk
Göttervater