Göttersage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGöt-ter-sa-ge
WortzerlegungGottSage
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
die griechische, römische, germanische Göttersage

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu gehörten Grimms Märchen, "Pu der Bär" und griechische Göttersagen.
Die Welt, 23.09.2000
Das durchdringt alle Göttersagen; sie triefen von Blut und Gewalttaten aller Art.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19171
Auch der wohl wuchtigsten Gestalt der deutschen Göttersage, Wotan, dem "Gott der völkerleitenden Fürsten und Helden", erging es so.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 04.03.1934
Ron Williams begleitet sie aus dem Off mit wunderschönen alten Voodoo-Legenden und Göttersagen.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.2003
Baldur, der Gott des Lichts, ist der germanischen Göttersage zufolge von einem Pfeil aus Mistelholz zu Beginn der Götterdämmerung erschossen worden.
Der Tagesspiegel, 22.12.2000
Zitationshilfe
„Göttersage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Göttersage>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Göttermahl
Götterliebling
göttergleich
Götterglanz
Göttergeschenk
Götterspeise
Göttertrank
Göttertrunk
Göttervater
Götterwelt