Götzenverehrung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGöt-zen-ver-eh-rung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgötterei · Bilderanbetung · ↗Bilderverehrung · ↗Götzendienst · Götzenverehrung · ↗Idolatrie
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer Meister werden will, muss mit der Götzenverehrung von Bayern Schluss machen.
Bild, 22.11.2001
Ich weiß nun wirklich alles über den sexualisierten Mann, über seine Lendenschwäche und die genitale Götzenverehrung.
Bild, 16.06.1998
Phillips zeigt, daß die Übertragung, das Kernstück der Analyse, als weltliche Götzenverehrung verstanden werden muß.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1997
Es spricht für einen weltweiten Zusammenhang aller Konfessionen, daß auch die Taliban in Afghanistan der Auffassung sind, im Fußball manifestiere sich Götzenverehrung.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998
Es gehe nicht um "Heldenoder Götzenverehrung", betonte EAK-Bezirksvorsitzender Harald Häßler, sondern um einen "möglichst einfachen Zugang zu einer Oase der Stille".
Der Tagesspiegel, 16.08.2001
Zitationshilfe
„Götzenverehrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Götzenverehrung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Götzentum
Götzenpriester
götzenhaft
Götzendienst
Götzendiener
Götzzitat
Gouache
Gouda
Goudakäse
Goudron