Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Götzenverehrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Göt-zen-ver-eh-rung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgötterei · Bilderanbetung · Bilderverehrung · Götzendienst · Götzenverehrung · Idolatrie

Verwendungsbeispiele für ›Götzenverehrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer Meister werden will, muss mit der Götzenverehrung von Bayern Schluss machen. [Bild, 22.11.2001]
Ich weiß nun wirklich alles über den sexualisierten Mann, über seine Lendenschwäche und die genitale Götzenverehrung. [Bild, 16.06.1998]
Phillips zeigt, daß die Übertragung, das Kernstück der Analyse, als weltliche Götzenverehrung verstanden werden muß. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.1997]
Von Anfang an war die koranische Lehre bilderfeindlich, weil die Reproduktion menschlicher Personen die Gefahr bietet, die Götzenverehrung neu zu beleben. [Bild, 27.09.2001]
Es spricht für einen weltweiten Zusammenhang aller Konfessionen, daß auch die Taliban in Afghanistan der Auffassung sind, im Fußball manifestiere sich Götzenverehrung. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998]
Zitationshilfe
„Götzenverehrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/G%C3%B6tzenverehrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Götzentum
Götzenpriester
Götzendienst
Götzendiener
Götzenbild
Götzzitat
Güggele
Güggeli
Güldischsilber
Gülle