Gütertransport, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGü-ter-trans-port
WortzerlegungGut2Transport
eWDG, 1969

Bedeutung

Transport von Waren und Frachten

Thesaurus

Synonymgruppe
Beförderung · Gütertransport · ↗Spedition · ↗Transport · Verlastung  ●  ↗Güterverkehr  Hauptform · ↗Verbringung  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst sei es nicht möglich, Gütertransporte vom Lkw auf die Bahn zu verlagern.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2003
Der Gütertransport auf der Straße muss vielmehr teurer werden, damit wenigstens ein Teil davon die Bahn übernehmen kann.
Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40
Im Gütertransport ist die Zunahme der effektiven Leistung noch augenfälliger.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16722
Auch energiewirtschaftliche Gesichtspunkte waren maßgebend für die Zielstellung, die Eisenbahnen noch stärker als bisher in die binnenländischen Gütertransporte einzubeziehen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - V. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21440
Aus der Konkurrenz des Gütertransportes durch Eisenbahn und durch Lastkraftwagen ergab sich das Schlagwort vom Wettlauf zwischen Schiene und Straße.
Röhrich, Lutz: Schiene. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 8998
Zitationshilfe
„Gütertransport“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gütertransport>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gütertaxi
Gütertaxe
Gütertarif
Güterstrom
Güterstand
Gütertrennung
Gütertriebwagen
Güterumlauf
Güterumschlag
Güterverkehr