GAU, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Wortbildung mit ›GAU‹ als Letztglied: ↗Super-GAU
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schwerster Störungsfall, der in einem Kernkraftwerk auftreten kann (und für den beim Bau der Anlage entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

GAU · Super-GAU
GAU m. Akronym aus Größter Anzunehmender Unfall in Kernkraftwerken (20. Jh.); gesteigert Super-GAU m. für einen nicht mehr beherrschbaren Störfall.

Thesaurus

Synonymgruppe
Debakel · ↗Desaster · ↗Fiasko · ↗Katastrophe  ●  GAU  Abkürzung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Unfall (in einem AKW) mit katastrophalen Folgen  ●  GAU  Abkürzung · Auslegungsstörfall  fachspr., Jargon
Assoziationen
  • Störfall · kerntechnischer Unfall
  • AKW-Havarie mit Folgen von apokalyptischen Ausmaßen · ↗Super-GAU · auslegungsüberschreitender Störfall

Typische Verbindungen
computergeneriert

Katastrophe Landwirtschaft Tagesspiegel atomar eintreten passieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›GAU‹.

Zitationshilfe
„GAU“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/GAU>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gattungszahlwort
Gattungswesen
Gattungstheorie
gattungstheoretisch
gattungsspezifisch
Gaube
Gauch
Gauchheil
Gauchismus
Gaucho