Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gabuner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gabuners · Nominativ Plural: Gabuner
Aussprache [gaˈbuːnɐ]
Worttrennung Ga-bu-ner
Wortbildung  mit ›Gabuner‹ als Erstglied: Gabunerin
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Einwohner Gabuns; jmd., der die gabunische Staatsbürgerschaft besitzt; jmd., der (ursprünglich) aus Gabun stammt
Beispiele:
Ingesamt waren 450000 Gabuner erstmals aufgerufen, das Staatsoberhaupt des zentralafrikanischen Landes nach demokratischen Regeln in Direktwahl zu bestimmen. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1993]
Wie Diplomaten am Donnerstag in New York mitteilten, informierte Ban den UN‑Sicherheitsrat, dass der Gabuner Parfait Onanga‑Anyanga den Posten [des Leiters der UN-Friedensmission in Zentralafrika] übernehme, der bislang UN‑Gesandter in Burundi war. [Die Zeit, 14.08.2015 (online)]
Drastische, aber wegen der von außen aufgezwungenen Ereignisse unvermeidliche Maßnahmen mußten ergriffen werden. Diese Maßnahmen bewirkten Rückschläge für den Lebensstandard der Gabuner, die sich allmählich daran gewöhnt hatten, die Früchte des Wohlstands zu genießen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Gabuner‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gabuner‹.

Zitationshilfe
„Gabuner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gabuner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gablung
Gabler
Gabholz
Gabenzaun
Gabentisch
Gabunerin
Gackei
Gadem
Gaden
Gadget