Galeerenstrafe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGa-lee-ren-stra-fe
WortzerlegungGaleereStrafe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

früher das Rudern auf einer Galeere als schwere Strafe für ein Verbrechen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil Gombert sich an einem Chorknaben vergangen hatte, wurde er zu einer Galeerenstrafe verurteilt.
Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09
Als sie der Weinwirt Leonhard Soyer verleumdet, wird er zu einer Galeerenstrafe verurteilt und nach Portugal transportiert.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.1994
Damit war die Geschichte der Bestrafung der Bettelei vorläufig zu Ende - die nach dem 30jährigen Krieg mit Züchtigung, Galeerenstrafe und Brandmarkung begonnen hatte.
o. A. [pra]: Bettelsatzung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„Galeerenstrafe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Galeerenstrafe>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Galeerensklave
Galeerenbank
Galeere
Galeasse
Galbanum
Galeerensträfling
Galenik
Galenikum
galenisch
Galenit