Galerist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Galeristen · Nominativ Plural: Galeristen
Aussprache  [galəˈʀɪst]
Worttrennung Ga-le-rist
Wortzerlegung  Galerie -ist

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. Kunsthändler mit eigener Galerie
  2. 2. [A , historisch] Synonym zu Verbrecher
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Kunsthändler mit eigener Galerie (3 b)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein einflussreicher, erfolgreicher, namhafter, spezialisierter, Galerist
als Aktivsubjekt: ein Galerist stellt etw. aus; ein Galerist präsentiert, verkauft etw.; ein Galerist entdeckt [einen Künstler]
als Genitivattribut: die Sammlung des Galeristen
als Prädikativ: als Galerist arbeiten
Beispiele:
Die Brüsseler Kunst‑ und Antiquitätenmesse Brafa verteilt sich im Januar weltweit auf Galerien in 37 Städten, in Wien präsentieren sich zur selben Zeit 13 renommierte Galeristen im Interconti‑Hotel. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2021]
[…] weil von allem viel zu viel da ist, was gekauft werden kann, suchen manche Kunstschaffende auf abwegigsten Abwegen danach, die Aufmerksamkeit saturierter Galeristen, Sammler und Anleger auf sich zu ziehen und ihre Werke gewinnbringend loszuschlagen. [Neue Zürcher Zeitung, 31.08.2017]
[…] in unserer Realität muss jeder Künstler, allein oder mithilfe eines Galeristen, auf dem Markt Abnehmer finden, ohne dabei seine Kunst aus den Augen zu verlieren. [Welt am Sonntag, 01.11.2015]
Galerist John S[…] betont in der Einladung zur Ausstellungseröffnung […] dass »die Unterschiede zwischen Maschinen und Kunst manchmal nur undeutlich erkennbar sind« und belegt dies mit Beispielen aus der Antike, etwa dem Trojanischen Pferd – »war es eine Maschine oder war es ein Kunstwerk?«[…]. [Der Standard, 26.03.2013]
Dass auf den Vernissagen des Berliner Galeristen […] immer ein großer Bahnhof herrscht und die Bilder weggehen wie warme Semmeln, ist landesweit bekannt. [Die Welt, 07.07.2007]
2.
A , historisch
Synonym zu Verbrecher
Beispiele:
Einst waren es die noblen »Galeristen« der Wiener Unterwelt, welche die Titelblätter der heimischen Gazetten [Zeitungen] zierten: die »Schmutzer Buam«, der »Angerler«, der »Gschwinde mit seiner Puffn« und der legendäre »Notwehr Krista«. [Kleine Zeitung, 17.12.2011]
Im »großen Stil« soll ein von der Polizei als »bekannter Galerist« der Wiener Unterwelt apostrophierter Mann mit Kokain gehandelt haben. [Kurier, 29.08.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Galerist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Galerist‹.

Zitationshilfe
„Galerist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Galerist>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Galeriewald
Galerieton
Galerieraum
Galerieplatz
Galeriebesucher
Galette
Galgantwurzel
Galgbrunnen
Galgen
Galgenfrist