Gallenweg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGal-len-weg (computergeneriert)
WortzerlegungGalle1Weg
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gallengang, ableitendes Gefäß der Galle1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erkrankung Leber

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gallenweg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es müsse eine Infektion der Gallenwege sein; vergiftet worden sei der 68-Jährige nicht.
Der Tagesspiegel, 30.08.2002
Dann können wir nur versuchen, durch Gefäßprothesen möglichst lange Gallenwege oder Darm offen zu halten.
Bild, 04.12.2002
Das können wir an unserer Klinik nicht riskieren, denn immer wieder einmal kamen örtliche Entzündungen nach Eröffnung der Gallenwege vor.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 34
Jedoch wirkt sie nur bei der Anwesenheit von Galle und ist daher bei Verschluß der Gallenwege ohne Erfolg.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 264
Die Galle wird in der Gallenblase angesammelt und durch den Gallenweg, einem engen, gewundenen Gang, in den Darm entleert.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 107
Zitationshilfe
„Gallenweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gallenweg>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gallentreibend
Gallentee
Gallensteinleiden
Gallenstein
Gallensäure
Galleria
Gallert
Gallertalge
gallertartig
Gallerte