Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gangmitglied, das

Alternative Schreibung Gang-Mitglied
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gangmitglied(e)s · Nominativ Plural: Gangmitglieder
Aussprache [ˈgɛŋmɪtgliːt]
Worttrennung Gang-mit-glied ● Gang-Mit-glied
Wortzerlegung Gang2 Mitglied
Rechtschreibregel § 45 (1)

Verwendungsbeispiele für ›Gangmitglied‹, ›Gang-Mitglied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eines Tages wurde ein Gangmitglied vor seinen Augen zu Tode geprügelt. [Die Welt, 12.11.2001]
Darauf haben die sieben Gangmitglieder (16 bis 17) nur gewartet. [Bild, 18.01.2002]
Er wurde von den übrigen Gangmitgliedern dann in einem Park geschlagen und misshandelt. [Die Zeit, 13.03.2006 (online)]
Inzwischen sollen viele der Gangmitglieder versuchen, aus Rio ins Umland zu fliehen. [Die Zeit, 27.11.2010 (online)]
Ein Gangmitglied rammt ihm ein Messer in den Oberschenkel, das Opfer verblutet beinah. [Die Zeit, 01.11.2006, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Gangmitglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gangmitglied>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ganglitis
Ganglioplegikum
Ganglionitis
Ganglioneurom
Ganglion
Gangregler
Gangreserve
Gangrän
Gangschaltung
Gangspill