Gangsterfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGangs-ter-film
WortzerlegungGangsterFilm
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend Film, in dem Gangster eine Rolle spielen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Element Genre Komödie Krimi Regisseur Thriller Western amerikanisch drehen französisch japanisch klassisch zahllos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gangsterfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon erzählen die zahllosen Gangsterfilme seit den dreißiger Jahren - 1931 allein 50 Stück.
Die Welt, 20.04.2005
Ist das nicht eine Szene wie aus einem amerikanischen Gangsterfilm?
Die Zeit, 31.01.1983, Nr. 05
Dafür hat er seine Gangsterfilme ganz und gar musikalisch montiert.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.1994
Nur so gelingt es ihm, den ungeheuerlichen Ereignissen, die er bis zu diesem Zeitpunkt nur aus Gangsterfilmen kennt, zu begegnen.
Der Tagesspiegel, 22.02.2004
Ich mag an seinen Gangsterfilmen, dass sie sehr französisch sind, aber trotzdem fahren die Verbrecher mitten in Paris dicke amerikanische Wagen.
Der Spiegel, 03.01.2000
Zitationshilfe
„Gangsterfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gangsterfilm>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gangsterei
Gangsterchef
Gangsterbraut
Gangsterboss
Gangsterbande
Gangsterkönig
Gangstermanieren
Gangstermethode
Gangsterorganisation
Gangsterring