Gangstermethode, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gangstermethode · Nominativ Plural: Gangstermethoden · wird meist im Plural verwendet
Aussprache  [ˈgɛŋstɐmeˌtoːdə]
Worttrennung Gangs-ter-me-tho-de
Wortzerlegung GangsterMethode
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

abwertend Handlungsweise, wie sie bei Gangstern erwartbar ist
Beispiele:
Die Geschichte des Erdöls ist eine Geschichte des Verbrechens, des Kampfes mit Gangstermethoden[…]. [Sascha’s Welt, 23.07.2013, aufgerufen am 15.09.2018]
Edison versucht, durchaus mit Gangstermethoden, seine Filmpatente zu sichern […]. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.2013]
Er ließ Tiraden los, sprach von Gangstermethoden, von der Illegalität des Streiks und der Selbstsüchtigkeit der Gewerkschaft. [Berliner Zeitung, 23.12.2005]
»Das halte ich für bedenklich, denn die Zerstörung eines notgelandeten Flugzeuges kann man nicht als ›Gangstermethode‹ bezeichnen, sondern entspricht durchaus dem strengsten Maßstab einer gesitteten Kriegsführung.« [o. A.: Sechsundachtzigster Tag. Mittwoch, 20. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 11031] ungewöhnl. Sg.

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Gangstermethode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gangstermethode>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gangstermanieren
Gangsterkönig
Gangsterfilm
Gangsterei
Gangsterchef
Gangsterorganisation
Gangsterring
Gangsterstück
Gangstersyndikat
Gangstertum