Gangsterstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGangs-ter-stück
WortzerlegungGangsterStück
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend schurkische Tat
Beispiel:
ein freches Gangsterstück

Verwendungsbeispiele für ›Gangsterstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frage ist nicht, wie die Sportwelt umgeht mit den neuen Gangsterstücken ums IOC.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.2000
Bhuti, fasziniert von der schillernden Gestalt des Schurken, entwickelt mit seinen Mitspielern ein Gangsterstück, mit dem sie gemeinsam den Broadway erobern wollen.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1995
Jedes gute Gangsterstück arbeitet mit Andeutungen, Verschleierungen, Täuschungen; nur so hält es das Interesse an der Story aufrecht.
Die Zeit, 07.05.1976, Nr. 20
Mit Zeit-Sprüngen, Bluff-Schnitten, Vor- und Rückblenden und kafkaeskem Brimborium hat "Excalibur"-Regisseur John Boorman sein kalifornisches Gangsterstück inszeniert.
Der Spiegel, 18.04.1983
In dem Gangsterstück «Killing Them Softly» spielt der 48-Jährige einen Killer.
Die Zeit, 22.05.2012 (online)
Zitationshilfe
„Gangsterstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gangsterst%C3%BCck>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gangsterring
Gangsterorganisation
Gangstermethode
Gangstermanieren
Gangsterkönig
Gangstersyndikat
Gangstertum
Gangsystem
Gangtür
Gangunterschied