Ganzwaschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGanz-wa-schung
eWDG, 1967

Bedeutung

Waschen des ganzen Körpers
Beispiel:
eine kalte Ganzwaschung regt die Durchblutung an

Typische Verbindungen
computergeneriert

Halbbad Kurzwickel Wadenwickel kalt stündlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ganzwaschung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sollen die Ganzwaschung ruhig vornehmen und sich nach derselben ein halbes Stündchen zu Bett legen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 178
Ganzwaschungen, Dekubituspflege und kleine Massagen sollen ihm helfen, seinen Körper wahrzunehmen.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1994
Bei manchen Hochdruckpatienten werden auch das Wechselfußbad, das kalte Fußbad oder auch das kalte Armbad, ebenso die morgendliche Oberkörper- oder Ganzwaschung gute Dienste leisten.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 59
Zitationshilfe
„Ganzwaschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ganzwaschung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ganztonleiter
Ganzton
Ganztagswanderung
Ganztagsunterricht
Ganztagsschule
ganzwollen
Ganzwortmethode
Ganzzahl
ganzzahlig
Ganzzug