Garagentor, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Garagentor(e)s · Nominativ Plural: Garagentore
WorttrennungGa-ra-gen-tor (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fenster Haustür Mauer Tür aufbrechen elektrisch geschlossen Öffnen öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Garagentor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch an umliegenden Häusern hatte die Explosion Scheiben zerbersten und Garagentore aufbrechen lassen.
Die Zeit, 20.01.2011 (online)
Man geht auf Stegen, unter den Häusern liegen die Boote hinter "Garagentoren" vertäut.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1997
Endlich fuhren wir am nächsten Tag mit unserem stolzen blauen Wagen schwer beladen durch das Garagentor.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 34
Der Gärtner hat eines der Garagentore geöffnet und trägt zwei Schneeschaufeln über der Schulter hinein und kurz darauf wieder heraus; dann verschwindet er Richtung Hauptgebäude.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 192
Auf der anderen Seite schloß Wolf Träger das Garagentor und baute sich, die Fäuste an den Hüften, hinter seiner Hecke auf.
Rothmann, Ralf: Stier, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1991 [1991], S. 38
Zitationshilfe
„Garagentor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Garagentor>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Garagendach
Garagenbesitzer
Garage
gar
Ganzzug
Garagenwagen
garagieren
Garamond
Garant
Garantie