Garantiepreis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Garantiepreises · Nominativ Plural: Garantiepreise
Worttrennung Ga-ran-tie-preis
Wortzerlegung  Garantie Preis

Typische Verbindungen zu ›Garantiepreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Garantiepreis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Garantiepreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Preis kann den Bauern doch ebenso wenig verwehrt werden wie vorher die nationalen Garantiepreise?
Die Zeit, 26.08.1968, Nr. 35
Denn der festgelegte Garantiepreis pro Tonne liegt deutlich über dem Weltmarktniveau.
Die Welt, 15.07.2003
Deshalb wird auch die Superabgabe 1998 zum ersten Mal den Garantiepreis übersteigen.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1998
Wer künftig mehr als seine Referenzmenge abliefert, muß eine Abgabe von 75 Prozent des Garantiepreises bezahlen.
o. A. [hgh.]: Milchrente. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Wenigstens zum Teil erfreuen sich die Rückzugswinkel gar staatlicher Unterstützung, etwa durch hohe Garantiepreise für die im Schrebergarten erzeugten Früchte.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 65
Zitationshilfe
„Garantiepreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Garantiepreis>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Garantiepflicht
Garantiepakt
Garantiemacht
Garantielohn
Garantieleistung
garantieren
garantiert
Garantieschein
Garantiesumme
Garantiezeit