Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Garnier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Garniers · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Gar-nier (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Schiffbau Boden- und Seitenverkleidung der Laderäume eines Frachtschiffs; Garnierung

Verwendungsbeispiele für ›Garnier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum zweiten Mal nach 1999 lief Max von Garnier wieder als Coach auf. [Bild, 08.07.2002]
Der war allerdings wegen eines Fouls von Max von Garnier ungültig. [Bild, 08.09.1997]
Es hieß, Garnier spiele die Stücke seines berühmten Kollegen besser als dieser selbst. [Raugel, Félix: Garnier (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 26825]
Und der schlanke Garnier ist eine der fettesten Katzen von allen. [Süddeutsche Zeitung, 21.05.2003]
Durchweg gelungen sind die Fleischgerichte, die Garnier äußerst appetitlich mit festem, aber nie zu hartem Gemüse garniert. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2000]
Zitationshilfe
„Garnier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Garnier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Garnichts
Garnhaspel
Garnfischer
Garnelenreuse
Garnelenfänger
Garnierit
Garniermasse
Garnierspritze
Garnierung
Garnison