Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gasterei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gasterei · Nominativ Plural: Gastereien
Aussprache 
Worttrennung Gas-te-rei
eWDG

Bedeutung

veraltend Schmauserei, Festessen
Beispiele:
eine kostspielige, große Gasterei
Herren, Grafen und Fürsten beehren den Machowsky zu recht munteren Gastereien [ TralowKepler150]

Verwendungsbeispiele für ›Gasterei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber aus Tanz, Gasterei und Sause wurde, so fanden die fünf jungen Leute, keine richtige Festgemeinde. [Die Zeit, 08.09.1978, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Gasterei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gasterei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gaster
Gasteltern
Gastechnik
Gastdozent
Gastdirigent
Gastfamilie
Gastfreiheit
Gastfreund
Gastfreundlichkeit
Gastfreundschaft