Gastzimmer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGast-zim-mer (computergeneriert)
WortzerlegungGast1Zimmer
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
siehe auch Gaststube
2.
Zimmer für Gäste in einer Privatwohnung, Fremdenzimmer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade wollte er ins Gastzimmer zurückkehren, da ertönte schräg über ihm ein Krachen.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 28
Daß sie ein Opfer der Kunst geworden waren, merkten sie dann erst im Gastzimmer.
Die Zeit, 21.10.1948, Nr. 43
Aus dem Theater zurückkehrend, fanden wir im Gastzimmer einen einsamen Mann.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4743
Zwanzig Minuten nach 8 Uhr versammelten wir uns in einem reservierten Gastzimmer des Hotels zur Post.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 11.03.1924
Ich suchte in den Gastzimmern, ich wartete mehrere Stunden, doch er kam nicht.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 640
Zitationshilfe
„Gastzimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gastzimmer>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gastwort
Gastwirtsgewerbe
Gastwirtschaft
Gastwirt
gastweise
Gasuhr
gasundurchlässig
Gasventil
Gasverbrauch
Gasverbundnetz