Gattungsbezeichnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gattungsbezeichnung · Nominativ Plural: Gattungsbezeichnungen
Worttrennung Gat-tungs-be-zeich-nung
Wortzerlegung Gattung Bezeichnung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders fachsprachlich Bezeichnung für eine Gattung von Dingen, Lebewesen usw. bzw. für Dinge, Lebewesen usw., insofern sie ihrer Gattung nach bestimmt sind

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Gattungsbegriff · Gattungsbezeichnung · Gattungsname  ●  Appellativ  fachspr. · Appellativum  fachspr., lat.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gattungsbezeichnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gattungsbezeichnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gattungsbezeichnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch mittlerweile mischen sich die Klassen wild durcheinander und die Gattungsbezeichnungen werden knapp. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2002]
Er tat gut daran, seinem Buch keine Gattungsbezeichnung zu geben. [Die Welt, 19.03.2005]
Liegt es an der Gattungsbezeichnung, die man nicht besonders attraktiv nennen kann? [Die Welt, 05.08.2000]
Inzwischen ist der Begriff keine Gattungsbezeichnung mehr, sondern deutschlandweit besonders geschützt. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2000]
Die Banane, Gattungsbezeichnung Musa, gedeiht in etwa hundert tropischen und subtropischen Arten. [o. A. [rkl]: Banane. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]]
Zitationshilfe
„Gattungsbezeichnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gattungsbezeichnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gattungsbegriff
Gattungsbastard
Gattung
Gattin
Gattertür
Gattungsgeschichte
Gattungskauf
Gattungslage
Gattungsmalerei
Gattungsname