Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gebäudesubstanz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gebäudesubstanz · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ge-bäu-de-sub-stanz · Ge-bäu-de-subs-tanz
Wortzerlegung Gebäude Substanz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Bausubstanz

Verwendungsbeispiele für ›Gebäudesubstanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In die Gebäudesubstanz will er investieren, in die technische Ausrüstung. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2003]
Bisher ist das nur bei Schäden an der Gebäudesubstanz möglich. [Die Welt, 21.08.2003]
Wo es um die Aufbereitung der gut erhaltenen Gebäudesubstanz ging, da fiel ihm das denkmalgerechte Bauen nicht schwer. [Der Tagesspiegel, 04.08.2000]
Der Vermieter ist dann für die Erhaltung der Gebäudesubstanz zuständig. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2003]
Es kommt gleichzeitig darauf an, bei Wahrung der historischen Gebäudesubstanz neue Architektur harmonisch einzufügen und eine insgesamt hohe städtebauliche Qualität zu erzeugen. [Der Tagesspiegel, 15.02.2005]
Zitationshilfe
„Gebäudesubstanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geb%C3%A4udesubstanz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gebäudereinigungsfirma
Gebäudereinigung
Gebäudereiniger
Gebäudemanagement
Gebäudekomplex
Gebäudetechnik
Gebäudeteil
Gebäudetrakt
Gebäudeversicherung
Gebäudewirtschaft