Gebirgsregion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gebirgsregion · Nominativ Plural: Gebirgsregionen
WorttrennungGe-birgs-re-gi-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brand Gefecht Norden Nordwesten Süden abgelegen abschneiden entlegen kalifornisch südlich unwegsam unzugänglich zugänglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gebirgsregion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit wäre dann fast die gesamte Gebirgsregion für Veränderungen tabu.
Die Zeit, 16.01.1989, Nr. 03
Ebenso geht der Autor auf die Wirtschaft, die Geschichte und die Kultur dieser europäischen Gebirgsregion ein.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1998
Er bekräftigte die Absicht, den besonderen Bedürfnissen der Gebirgsregionen entgegenzukommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Nebel und Stürme kämen im hiesigen Kontinentalklima viel seltener als in den Gebirgsregionen vor.
Der Tagesspiegel, 17.02.2003
Den Wirt im Kostüm eines Melkknechts und die Bedienung in der Tracht der Unvermählten in Gebirgsregionen kannte sie nicht.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 299
Zitationshilfe
„Gebirgsregion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gebirgsregion>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gebirgspionier
Gebirgspaß
Gebirgspanorama
Gebirgsort
Gebirgsnest
Gebirgsrücken
Gebirgsschlag
Gebirgsschlucht
Gebirgsschutt
Gebirgssee