Gebrauchstext, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gebrauchstext(e)s · Nominativ Plural: Gebrauchstexte
Aussprache
WorttrennungGe-brauchs-text

Verwendungsbeispiele für ›Gebrauchstext‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Texte sind Gebrauchstexte über seine Versuche, ein Arzt zu sein, kein „Gott in Weiß“.
Die Zeit, 22.09.1978, Nr. 39
Ich meide Orte, die meinen, ohne Schriftzeichen auskommen zu können, und bin so durch jahrelanges Training geschult, auch aus dem unscheinbarsten Gebrauchstext Gewinn zu ziehen.
Der Tagesspiegel, 02.08.2001
Manche Autoren von Weinführern glauben, statt eines vernünftigen und leicht lesbaren Gebrauchstextes eine Ode verfassen zu müssen.
Die Welt, 16.12.2000
Mittlerweile geht er gelassen mit dieser Metamorphose seiner eigenen Ideen um, nennt die Drehbücher "Gebrauchstexte" und Änderungswünsche "Spiele der Erwachsenen".
Die Welt, 08.07.1999
Wolf Biermann hat mal einige Gedichte Erich Frieds als "Gedachte" bezeichnet, ihm in einem Gedicht vorgeworfen, seine Texte seien manchmal zu konstruiert, zu sehr Gebrauchstext.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.1999
Zitationshilfe
„Gebrauchstext“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gebrauchstext>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gebrauchsprüfung
Gebrauchsporzellan
Gebrauchsnorm
Gebrauchsmusterschutz
Gebrauchsmuster
gebrauchstüchtig
Gebrauchstüchtigkeit
Gebrauchsüberlassung
Gebrauchsverlust
Gebrauchsvorschrift