Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geburtenausfall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geburtenausfall(e)s · Nominativ Plural: Geburtenausfälle
Worttrennung Ge-bur-ten-aus-fall
Wortzerlegung Geburt Ausfall

Verwendungsbeispiele für ›Geburtenausfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Geburtenausfall nach 1989 machte zuerst eine große Zahl von Kindertagesstätten überflüssig. [Die Welt, 22.01.2001]
Starke Geburtenausfälle wie in den letzten zehn Jahren pflanzen sich mehrere Generationen lang im Bevölkerungsaufbau fort [Die Zeit, 02.11.1979, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Geburtenausfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtenausfall>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburtenabnahme
Geburt
Gebundenheit
Gebund
Gebumse
Geburtenbeschränkung
Geburtenbuch
Geburteneinschränkung
Geburtenentwicklung
Geburtenexplosion