Geburtenentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geburtenentwicklung · Nominativ Plural: Geburtenentwicklungen
WorttrennungGe-bur-ten-ent-wick-lung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich ist es schwer, Voraussagen über die Geburtenentwicklung zu machen.
Die Zeit, 17.03.1978, Nr. 12
Singapur verkündete eine „Neue Bevölkerungspolitik“ in diesem Jahr des Hasen nach dem vergangenen, für die Geburtenentwicklung negativen Jahr des Tigers.
Die Zeit, 31.07.1987, Nr. 32
Die aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes zur Geburtenentwicklung in der Hansestadt sind enttäuschend.
Die Welt, 05.09.2003
Obwohl sich hinsichtlich der Geburtenentwicklung schon ein bedeutender Schritt vollzogen hat, ist die einfache Reproduktion der Bevölkerung noch nicht gewährleistet.
Neuer Weg, 1984, Nr. 1, Bd. 39
Zumal wegen der Geburtenentwicklung, des globalen Wettbewerbs und des geringeren Wirtschaftswachstums in Zukunft weniger Steuereinnahmen sprudeln werden.
Der Tagesspiegel, 24.11.2004
Zitationshilfe
„Geburtenentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtenentwicklung>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburteneinschränkung
Geburtenbuch
Geburtenbeschränkung
Geburtenausfall
Geburtenabnahme
Geburtenexplosion
geburtenfreudig
Geburtenfreudigkeit
Geburtenhäufigkeit
Geburtenjahrgang