Geburtenrate, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geburtenrate · Nominativ Plural: Geburtenraten
Aussprache  [gəˈbʊʁtn̩ˌʀaːtə]
Worttrennung Ge-bur-ten-ra-te
Wortzerlegung GeburtRate
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

in der Demografie   Verhältnis der Anzahl von Geburten einer bestimmten Gruppe von Individuen (Menschen, Tieren) zum Gesamtumfang der untersuchten Gruppe in einem bestimmten Zeitraum; durchschnittliche Anzahl der Kinder, die eine Frau zur Welt bringt
siehe auch Geburtenzahl, Geburtenziffer, Gegenwort zu Sterberate (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine hohe, niedrige, rückläufige, sinkende Geburtenrate
als Akkusativobjekt: die Geburtenrate drücken, erhöhen, senken, steigern
als Genitivattribut: ein Rückgang der Geburtenrate
Beispiele:
Eine Ursache des demografischen Wandels ist die sinkende Geburtenrate, die außerhalb von Afrika eine Stagnation der Bevölkerungszahlen mit sich bringt. Während die Statistik für Afrika vier Kinder pro Frau ausweist, wurden hierzulande 2019 lediglich 1,57 Kinder pro Frau zur Welt gebracht. Um eine Bevölkerung auf einem stabilen Level zu halten, sind jedoch 2,1 Kinder notwendig. [Südkurier, 08.02.2020]
Es gibt einen sehr starken Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum und Geburtenraten. In Ländern mit besserer ökonomischer Lage gehen mehr Mädchen in die Schule. Sie wissen dann mehr über Familienplanung, haben eigene berufliche Pläne, bekommen weniger Kinder. In Asien sanken die Geburtenraten so in den vergangenen Jahrzehnten extrem stark. [Die Welt, 19.09.2019]
[…] die 300.000 israelischen Araber haben mit 8 Prozent eine höhere Geburtenrate als die israelischen Juden (3,4 Prozent). [Die Zeit, 15.03.1968, Nr. 11]
Mexiko hat die höchste Geburtenrate in der Welt. Jahr für Jahr gibt es 1,2 Millionen Mexikaner mehr. [Die Zeit, 13.03.1964, Nr. 11]
Mit jährlich 9,5 Geburten je tausend Einwohner gilt das freie Berlin laut Uno‑Statistik […] als das Gebiet mit der niedrigsten Geburtenrate der Welt (Rate der Bundesrepublik: 17,7). [Der Spiegel, 06.09.1961, Nr. 37]

Typische Verbindungen zu ›Geburtenrate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geburtenrate‹.

Zitationshilfe
„Geburtenrate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtenrate>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburtenkontrolle
Geburtenjahrgang
Geburtenhäufigkeit
Geburtenfreudigkeit
geburtenfreudig
Geburtenregelung
Geburtenrückgang
geburtenschwach
geburtenstark
Geburtenstatistik