Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geburtsaristokratie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ge-burts-aris-to-kra-tie
Wortzerlegung Geburt Aristokratie

Verwendungsbeispiele für ›Geburtsaristokratie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch gibt hier die Geburtsaristokratie, und sie allein, gesellschaftlich und kulturell den Ton an. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 440]
Aus einem Vorrang des Standes wurde ein Vorrang des Besitzes, aus einer Geburtsaristokratie eine Geldaristokratie. [Pflaum, Hans-Georg: Das römische Kaiserreich. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 15539]
Zitationshilfe
„Geburtsaristokratie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtsaristokratie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburtsanzeige
Geburtsakt
Geburtenüberschuss
Geburtenzuwachs
Geburtenzunahme
Geburtsdatum
Geburtseinleitung
Geburtseintragung
Geburtsfehler
Geburtsgeschwulst