Geburtsjahr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-burts-jahr
WortzerlegungGeburtJahr
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Geburtsdatum
Beispiel:
zusammen mit dem Geburtsdatum wird das Geburtsjahr angegeben

Thesaurus

Synonymgruppe
Geburtsjahr  ●  ↗Baujahr  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschrift Beruf Dichter Geburtsort Geburtstag Geschlecht Herkunft Komponist Name Paß Sohn Vorname Wiederkehr angeben ansetzen eigentlich falsch gleich hundertst umstreiten zusammenfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geburtsjahr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das geschah im Jahr 1873, und dieses Jahr gilt seitdem als Geburtsjahr der Jeans.
Der Tagesspiegel, 05.05.2002
Sie erfasst lähmendes Entsetzen, als sie erkennt, dass man das Jahr 1910 schreibt, ihr Geburtsjahr.
Die Welt, 16.02.2000
Das Geburtsjahr 1751 scheint demnach zu spät angesetzt zu sein.
Prim, Jean: D'Haudimont. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 8440
Der rosenfarbene Zettel ist mir doch sicher nicht wegen des wunderlichen Zusammentreffens dieser Nummer mit meinem Geburtsjahr 1855 wert geworden.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26246
Man könnte das Jahr 1868 das Geburtsjahr der deutschen Gewerkschaften nennen, aber nur mit Einschränkung.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3599
Zitationshilfe
„Geburtsjahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtsjahr>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
geburtshilflich
Geburtshilfe
Geburtshelferkröte
Geburtshelferin
Geburtshelfer
Geburtsjahrgang
Geburtskanal
Geburtsklinik
Geburtskohorte
Geburtslage