Geburtsland, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-burts-land
WortzerlegungGeburtLand
eWDG, 1967

Bedeutung

Land, in dem eine genannte Person geboren wurde
Beispiel:
die Schweiz ist sein Geburtsland
übertragen
Beispiel:
Österreich ist das Geburtsland des Walzers

Thesaurus

Synonymgruppe
Geburtsland · ↗Heimat · ↗Heimatland · ↗Vaterland
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besuch Bindung Fußball Heimat Oper Rückkehr Staatsbürgerschaft bestreiten kehren starten zurückkehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geburtsland‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unterdessen ist Ea Sola wieder in ihrem Geburtsland ansässig geworden.
Die Welt, 21.06.1999
Und über die Geschichte seines Geburtslandes will er mehr wissen.
Der Tagesspiegel, 09.09.1998
Aber ich reise mit meinen Eltern gern in mein Geburtsland.
Bild, 15.11.2002
Große Spannungen politischsozialer Art erwuchsen dagegen in Frankreich als dem Geburtsland des Absolutismus reinster Prägung.
Pfannkuch, Wilhelm: Organisationen der Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 44999
Ich wies beide Möglichkeiten von mir, in diesem Augenblick drängte es mich in mein Geburtsland zurück.
Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 35398
Zitationshilfe
„Geburtsland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtsland>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburtslage
Geburtskohorte
Geburtsklinik
Geburtskanal
Geburtsjahrgang
Geburtsmal
Geburtsnachweis
Geburtsname
Geburtsort
Geburtsortprinzip