Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geburtstagsbrief, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geburtstagsbrief(e)s · Nominativ Plural: Geburtstagsbriefe
Aussprache 
Worttrennung Ge-burts-tags-brief
Wortzerlegung Geburtstag Brief

Typische Verbindungen zu ›Geburtstagsbrief‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geburtstagsbrief‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geburtstagsbrief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Geburtstagsbrief an Sie scheint boshaft, aber er ist nur traurig. [Bild, 02.06.2005]
Die Gewinne des Monopols nimmt die Post gerne mit, doch die Oma mit dem Geburtstagsbrief für den Enkel interessiert sie nicht mehr. [Die Zeit, 30.05.2005, Nr. 22]
Noelle‑Neumann betont, abgesehen von ihrem Geburtstagsbrief sei sie nicht aktiv geworden. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001]
Gerne hätte ich Dir im April 2000 einen offenen Geburtstagsbrief geschrieben. [Die Welt, 02.04.2005]
Sie schrieb ihrem Buben, auf den sie so stolz ist, einen rührenden Geburtstagsbrief. [Bild, 09.09.2005]
Zitationshilfe
„Geburtstagsbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtstagsbrief>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburtstagsbowle
Geburtstag
Geburtsstätte
Geburtsstunde
Geburtsstatistik
Geburtstagsfeier
Geburtstagsfest
Geburtstagsgeschenk
Geburtstagsgruß
Geburtstagskarte