Geburtsurkunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-burts-ur-kun-de (computergeneriert)
WortzerlegungGeburtUrkunde
eWDG, 1967

Bedeutung

amtlich ausgestellte Urkunde, die Tag und Ort der Geburt und die Abstammung einer genannten Person angibt
Beispiele:
eine Geburtsurkunde ausstellen
bei der Bewerbung müssen die Geburtsurkunde und sämtliche Zeugnisse eingereicht werden
Zitationshilfe
„Geburtsurkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geburtsurkunde>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geburtstrauma
Geburtstermin
Geburtstagsüberraschung
Geburtstagstisch
Geburtstagstafel
Geburtsvorbereitung
Geburtsweg
Geburtswehe
Geburtszange
Gebüsch