Gedöns, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gedönses · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [gəˈdøːns]
Worttrennung Ge-döns
Herkunft wohl zu Gedensfrühnhd ‘Gezerre’
eWDG und ZDL

Bedeutung

D , salopp, abwertend etw., das keinen Nutzen bringen und gegebenenfalls Umstände (2) macht; übertriebenes Gerede, Benehmen
Synonym zu Zeug (2 b, 2 c)
Kollokationen:
als Prädikativ: etw. Gedöns nennen; etw. als Gedöns abtun, bezeichnen
Beispiele:
macht darum, wegen dieser Angelegenheit nicht solches Gedöns!WDG
das ganze Gedöns missfiel ihmWDG
Darum sind Sie in die Krypta gegangen und haben dort am Altar erneut um Gottes Segen gebeten – ganz ohne Anmeldung und ohne Gedenkurkunde und auch ohne Pastor, ohne Gedöns, hätte er wohl gesagt – Ihr bester Freund war bei Ihnen und hat Sie gesegnet (…). [Hamburger Abendblatt, 15.01.2020]
Beim Thema Klimapolitik geht es nicht um Gefühlsduselei, um Gedöns, mit dem man sich gelegentlich mal beschäftigen kann. [Bild, 31.05.2019]
Alles andere als die harte Politik war für Union und FDP Gedöns – und in Teilen auch für die SPD, seit mit Willy Brandt der Intellektuellenbonus langsam erodierte. [Die Welt, 29.05.2019]
Sie selbst habe in ihren Bildern immer Einfachheit angestrebt, keine Schnörkel, keine Deko und modisches Gedöns. [Rhein-Zeitung, 20.04.2018]
Ein Festakt mit Promis und Gedöns, das wollte ich nie. [Saarbrücker Zeitung, 24.08.2018]
Die Berliner Arbeitssenatorin Christine Bergmann […] soll bei einem Wahlsieg der SPD Ministerin für »Familie und das andere Gedöns« werden, so Kanzlerkandidat Gerhard Schröder […] wörtlich. [Bild am Sonntag, 23.08.1998]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gedöns n. ‘Gezerre, Aufhebens, Lärm (um nichts)’. Wohl eine nd. Form mit Rundung des Stammvokals zu ö, dann zu verbinden mit mhd. gedense ‘das Herumziehen’, nhd. (älter) Gedens(e) ‘schleppender Zug, Treck, Gezerre, Handgemenge’. Heutiges Gedöns in breiter Bedeutungsentfaltung für Geringgeschätztes jeder Art wie ‘Getue, Tumult, überflüssiger Kram’. Hierher vielleicht auch nd. (Hamburg) Döns ‘Gerede, alte Geschichten’. Zu mhd. dinsen ‘ziehen, schleppen’, ahd. thinsen (9. Jh.) githinsen (8. Jh.); s. aufgedunsen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Dinge · Gimmick · Sachen · Utensilien · Zeug  ●  Gedöns  ugs. · Pipapo  ugs. · Teile  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(großes) Aufheben · (unnötiger / übertriebener / Riesen...) Aufwand · (viel) Aufhebens · Gewese  ●  Aufstand  ugs. · Bohei  ugs. · Brimborium  ugs. · Buhei  ugs. · Gedöns  ugs. · Lärm (um nichts)  ugs. · Theater  ugs., fig. · Trara  ugs. · Tullus  ugs., regional, veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
Gerümpel · Klüngel · Kram  ●  (wertloses) Zeug  Hauptform · Klumpert  österr. · Driss  ugs., kölsch · Firlefanz  ugs. · Gedöns  ugs., norddeutsch · Gelumpe  ugs. · Geraffel  ugs. · Gesumsel  ugs. · Glump  ugs., mitteldeutsch, süddt., bayr. · Glumpert  ugs., bayr., österr. · Graffel  ugs., österr., bayr. · Grusch  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch, variabel · Kladderadatsch  ugs. · Klimbim  ugs. · Krams  ugs., norddeutsch, abwertend · Kramuri  ugs., österr. · Krempel  ugs., Hauptform · Krimskrams  ugs. · Krusch(t)  ugs. · Müll  derb · Nippes  ugs. · Plunder  ugs. · Plörren  ugs., ruhrdt. · Pröddel  ugs. · Ramsch  ugs. · Schlonz  ugs., abwertend · Schnickschnack  ugs. · Schnullifax  ugs. · Schrott  derb, abwertend · Stuff  ugs., engl. · Tand  geh., veraltet · Tinnef  ugs. · Trödel  ugs. · Tüddelkram(s)  ugs., norddeutsch · Zeugs  ugs., abwertend · Zinnober  ugs.
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Assoziationen
Synonymgruppe
Allüren · Angabe · Gehabe · Getue · Geziere · Ziererei  ●  Affektiertheit  geh. · Affigkeit  ugs. · Faxen  ugs. · Gedöns  ugs. · Gekünsteltheit  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gedöns‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gedöns‹.

Zitationshilfe
„Gedöns“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ged%C3%B6ns>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gedonner
Gedingeschlepper
Gedingelohn
Gedingehäuer
Gedingearbeit
Gedränge
Gedrängel
gedrängt
Gedrängtheit
Gedröhn