Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gedenktag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gedenktag(e)s · Nominativ Plural: Gedenktage
Aussprache  [gəˈdɛŋktaːk]
Worttrennung Ge-denk-tag
Wortzerlegung gedenken Tag1
Wortbildung  mit ›Gedenktag‹ als Letztglied: Heldengedenktag
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Tag, an dem etw. (oft ein historisches Ereignis) öffentlich gewürdigt wird, sich die Öffentlichkeit an etw. erinnert
siehe auch Gedenkjahr
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein bundesweiter, historischer, nationaler, offizieller Gedenktag
als Akkusativobjekt: einen Gedenktag begehen, einführen, feiern
in Präpositionalgruppe/-objekt: einen Tag zum Gedenktag erheben, erklären; mit einem Gedenktag an etw. erinnern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Gedenktag zur Befreiung [des Konzentrationslagers von Auschwitz], für die Opfer [eines Krieges, Unglücks, des Nationalsozialismus usw.]
Beispiele:
Auf Vorschlag des Kanzlers wird statt des 17. Juni als Gedenktag für die Ereignisse des Aufstandes 1953 in der DDR der 3. Oktober als »Tag der Deutschen Einheit« zum Nationalfeiertag erklärt. [Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 600]
Seit den Ereignissen [der gewaltsamen Niederschlagung einer Protestbewegung] auf dem Tiananmen‑Platz 1989 veranstaltet die Bevölkerung in Hongkong jedes Jahr einen Gedenktag. Die Menschen versammeln sich im Viktoria‑Park und halten den ganzen Abend Kerzen für die Verstorbenen in der Hand. [Die Welt, 30.08.2019]
Die Deutschen lieben Rabatte, dafür ist ihnen fast jeder Anlass recht. Zum Beispiel der Weltnudeltag. Er wurde 1995 von 40 einschlägigen Fabrikanten erfunden, wird seither jährlich am 24. Oktober begangen und gilt wohl zu Recht als einer der abgedrehtesten Gedenktage des Globus. [Welt am Sonntag, 28.07.2019, Nr. 30]
Am heutigen Totensonntag gedenken evangelische Christen der Verstorbenen. Bei den Katholiken heißt der entsprechende Gedenktag Allerseelen, er ist jedes Jahr am 2. November. [Bild am Sonntag, 25.11.2018, Nr. 47]
Der 7. März ist ein bemerkenswerter Gedenktag für Bad Nauheim. Vor 25 Jahren wurde die Ernst‑Ludwig‑Quelle (Sprudel XIV), die neben den beiden älteren warmen Kohlensäurequellen (Großer Sprudel und Friedrich‑Wilhelm‑Quelle) in dem berühmten »Sprudelhof« der Bäderstadt emporschäumt, durch Erbohrung erschlossen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 06.03.1925]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Erinnerungstag · Gedenktag · Jahrestag
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gedenktag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gedenktag‹.

Zitationshilfe
„Gedenktag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gedenktag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gedenktafel
Gedenkstätte
Gedenkstunde
Gedenkstein
Gedenksendung
Gedenkveranstaltung
Gedenkwoche
Gedicht
Gedichtband
Gedichtbuch