Gedröhn, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gedröhn(e)s · wird nur im Singular verwendet
Nebenform Gedröhne · Substantiv · Genitiv Singular: Gedröhnes
Worttrennung Ge-dröhn ● Ge-dröh-ne
Wortzerlegung ge- dröhnen
Wortbildung  mit ›Gedröhn‹ als Letztglied: Kanonengedröhn · Kanonengedröhne · Motorengedröhn · Motorengedröhne · Musikgedröhn · Musikgedröhne
eWDG

Bedeutung

das (fortwährende) Dröhnen
Beispiele:
das pausenlose Gedröhn der Flugzeuge
Motorräder füllten die Luft mit ihrem Gedröhn [ Weiskopf4,335]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gedröhn · Gedröhne · Getöse · Krach  ●  Lärm  Hauptform · Gerumse  ugs. · Rabatz  ugs. · Radau  ugs. · Trara  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gedröhn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gedröhn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gedröhn‹, ›Gedröhne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaum einer hat das gehört in dem ganzen Gedröhn, aber macht ja nichts. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2000]
Allerdings ist er nicht so stramm rechts wie die Musikanten mit ihren harten Texten und ihrem lauten Gedröhn. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.1998]
Sie läßt sich treiben, taucht den Kopf unter Wasser, um nichts mehr zu hören von dem Gedröhn. [Die Zeit, 05.11.1993, Nr. 45]
Der Lavendel blüht, und ihn umsummen die Hummeln mit fröhlichem Gedröhn. [Die Zeit, 11.07.1946, Nr. 21]
An das Gedröhn der Panzer hatte es sich offensichtlich gewöhnt. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2004]
Zitationshilfe
„Gedröhn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gedr%C3%B6hn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gedrängtheit
Gedrängel
Gedränge
Gedrungenheit
Gedonner
Gedröhne
Gedrücktheit
Gedudel
Geduld
Geduld bringt Rosen