Gefäßerkrankung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gefäßerkrankung · Nominativ Plural: Gefäßerkrankungen
Worttrennung Ge-fäß-er-kran-kung

Typische Verbindungen zu ›Gefäßerkrankung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefäßerkrankung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gefäßerkrankung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das eröffnet möglicherweise den Weg zu neuen Therapien bei Gefäßerkrankungen.
Die Welt, 29.02.2000
Bei einer geht es um die Behandlung einer speziellen Form von Arthritis, eine andere beschäftigt sich mit Gefäßerkrankungen als Folge von Diabetes.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2000
Mit diesem Mittel können Gefäßerkrankungen ohne schwere Eingriffe untersucht werden.
Bild, 10.01.2001
Fast gleichzeitig wurde beim Vater wegen einer fortschreitenden Gefäßerkrankung die Absetzung eines Beines erwogen.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 122
Zur salzlosen Kost hat er sich entschieden, nachdem er eine Studie gelesen hatte, wonach das Risiko einer Gefäßerkrankung nur durch Totalverzicht verringert werden könne.
Die Zeit, 21.06.2013, Nr. 25
Zitationshilfe
„Gefäßerkrankung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gef%C3%A4%C3%9Ferkrankung>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefäßentzündung
Gefäßchirurgie
Gefäßchirurg
Gefäß
Gefaser
gefäßerweiternd
Gefäßerweiterung
Gefäßförderung
Gefäßhaut
Gefäßklemme