Gefährdung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gefährdung · Nominativ Plural: Gefährdungen
Aussprache
WorttrennungGe-fähr-dung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Gefährdung‹ als Erstglied: ↗Gefährdungshaftung  ·  mit ›Gefährdung‹ als Letztglied: ↗Gesundheitsgefährdung · ↗Kindeswohlgefährdung · ↗Kindswohlgefährdung · ↗Lebensgefährdung · ↗Suizidgefährdung · ↗Umweltgefährdung
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von gefährden
Beispiele:
die Öffentlichkeit bei der Gerichtsverhandlung wegen Gefährdung der Sittlichkeit ausschließen
eine Gefährdung ihres eigenen Lebens [WerfelVeruntreuter Himmel205]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedrohung · ↗Gefahr · Gefährdung · ↗Risiko · ↗Unsicherheit · drohendes Unheil  ●  ↗Pulverfass  fig. · ↗Fährde  geh., poetisch · ↗Fährnis  geh., poetisch · ↗Stolperfalle  ugs. · potentielle Schadeinwirkung  fachspr., Jargon
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bahnverkehr Fußgänger Gesundheit Grundwasser Kindeswohl Körperverletzung Leib Menschenleben Ordnung Sicherheit Sittlichkeit Staatssicherheit Straßenverkehr Tötung Umwelt Verkehrsteilnehmer Weltfrieden abstrakt akut ausschließen befürchten erheblich erhöht ernsthaft existentiell existenziell fahrlässig gesundheitlich konkret potentiell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefährdung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fachleute sprechen von schweren Gefährdungen, wenn es regnen würde.
Der Tagesspiegel, 16.06.1999
Die Gegner warnen dagegen vor einer Gefährdung des sozialen Friedens.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.1996
Zudem würde durch die vielen Übersetzungen eine Gefährdung der Einheit der islamischen Welt heraufbeschworen.
Khoury, Adel Theodor: Koran. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 814
In zwei Fällen war die Gefährdung jedoch nicht so groß.
o. A.: Einhundertneunundzwanzigster Tag. Dienstag, 14. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25151
Und dies Bewußtsein der lauernden Gefährdung wurde mit den fortschreitenden Minuten immer stärker.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 142
Zitationshilfe
„Gefährdung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefährdung>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gefahrdrohend
gefährdet
Gefährderansprache
Gefährder
gefährdend
Gefährdungshaftung
Gefährdungspotential
Gefährdungspotenzial
Gefahre
Gefahrenabwehr