Gefängnisaufenthalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gefängnisaufenthalt(e)s · Nominativ Plural: Gefängnisaufenthalte
Worttrennung Ge-fäng-nis-auf-ent-halt

Typische Verbindungen zu ›Gefängnisaufenthalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefängnisaufenthalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gefängnisaufenthalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Gefängnisaufenthalt sei ein "traumatisches Erlebnis" gewesen, habe sie jedoch grundlegend verändert.
Die Zeit, 07.07.2007 (online)
Er starb wenige Monate nach der später gescheiterten Revolution an den Folgen seiner Gefängnisaufenthalte.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.1998
Erneut hat ein "Deal" einen Straftäter vor einem langjährigen Gefängnisaufenthalt bewahrt.
Die Welt, 01.12.2001
In immer kürzeren Abständen folgen die Gefängnisaufenthalte aufeinander, als dunkle Streifen sind sie in den Lebensläufen markiert.
Der Tagesspiegel, 25.04.1999
Der Gesangslehrer und Tenor, der Rosalinde bereits vor ihrer Ehe mit Eisenstein verehrte, nutzt einen Gefängnisaufenthalt Eisensteins für ein Stelldichein mit Rosalinde.
Fath, Rolf: Rollen - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 1892
Zitationshilfe
„Gefängnisaufenthalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gef%C3%A4ngnisaufenthalt>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefängnisarzt
Gefängnisabteilung
Gefängnis
gefänglich
Gefangenschaft
Gefängnisaufseher
Gefängnisaufstand
Gefängnisausbruch
Gefängnisdirektor
Gefängnisgebäude