Gefühligkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGe-füh-lig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegunggefühlig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Empfindsamkeit · Gefühligkeit · ↗Gefühlsduselei · ↗Herzschmerz · ↗Larmoyanz · ↗Rührseligkeit · ↗Sentimentalität · ↗Tränenseligkeit · ↗Weinerlichkeit  ●  ↗Tränendrüse  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

falsch romantisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gefühligkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu einlullend ist seine Gefühligkeit, statt sie zu empfinden, behauptet er die Emotion.
Die Welt, 08.02.2006
Trotz zart klingender Register breitet sich pastos wabernde Gefühligkeit aus.
Der Tagesspiegel, 30.07.2004
Der Leser wird permanent in die Irre geführt, ertappt sich selbst in falscher oder zumindest nicht reiner Gefühligkeit.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 397
Statt uns in simple Gefühligkeit zu flüchten, sollten wir in aller Ruhe über die angemessenen Räume von Entscheidungen sprechen.
Die Zeit, 04.02.1985, Nr. 05
Diese Rechnung hätte - was Kohls profranzösische Gefühligkeiten angeht - vielleicht auch aufgehen können.
Der Spiegel, 11.09.1995
Zitationshilfe
„Gefühligkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gefühligkeit>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gefühlig
gefühlerfüllt
Gefühl
gefügsam
Gefügigkeit
gefühllos
Gefühllosigkeit
gefühlsaktiv
gefühlsarm
Gefühlsarmut